Link verschicken   Drucken
 

Gründung

So ging es los

Die ältesten Bilder belegen, dass bereits 1958 in der Region Kyritz Motocross- Veranstaltungen durchgeführt wurden. Hier handelt es sich um eine Rennveranstaltung im heutigen Ortsteil Stolpe.

 

 

Diese Bilder erhielten wir auf der Prima 2008 von einem damaligen Besucher. Herzlichen Dank dafür.

 

 

Die Geschichte des Motorsports in Dreetz begann 1977 bei der damaligen Gesellschaft für Sport und Technik (GST). Hier trafen sich erst ein paar Motorsport begeisterte um mit Serienmaschinen an den Geländesportwettkämpfen der Organisation teilzunehmen. Ziel war es auch, möglichst viele Jugendliche für diesen Sport zu begeistern und ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten.

 

 

Um zu trainieren wurdevon den Mitgliedern eine kleine Crossbahn in der Nähe des Dreetzer See's erbaut, und ständig erweitert. Mehrere Bezirksmeistertitel und die Teilnahme an DDR-Meisterschaften waren ein Beweis für gute Trainingsmöglichkeiten.

 

 

Die Bahn wurde langsam bekannt, und auch von vielen anderen "Hobby-Crossern" aus dem Umland benutzt. So drehten z.B. die Gebrüder Bornfleth hier ihre ersten Runden, und erkämpften sich im Laufe der Jahre den DDR-Meistertitel in der Klasse Seitenwagen. Erste Wettkämpfe fanden statt. Erst reine GST-Veranstaltungen, später, um noch mehr junge Leute anzusprechen, "Motocross für Jedermann".

 

 

Das entwickelte sich bis zu DDR-offenen Läufen, auch mit ausländischen Fahrern. 1989 kam das "Aus" der DDR, und damit auch der GST. Den Motorsport wollte man aber unbedingt erhalten, und es wurde im Oktober 1990 der MC Dreetz gegründet. Vorsitzender wurde Olaf Rauhöft. 1992 dann das letzte Rennen auf der alten Strecke, denn die Nähe zum Naturschutzgebiet und vor allem die Streckenführung durch den Wald machten - alleine schon wegen der Brandgefahr - zu viele Probleme. Eine neue Strecke musste her, aber das war für den kleinen Club 10 Nummern zu groß.

 

Die Dreetzer Gemeindevertreter setzten sich für den Erhalt des Motorsports ein, und sie beschlossen den Bau einer neuen Crossbahn.

 

 

Was da allerdings an Arbeit, Problemen mit Behörden Instanzen und an Kosten entstand, schätzte wohl keiner richtig ein. Erst im Sept.1998 der erste Spatenstich. Ein Objekt im Wert von etwa 2 Millionen D-Mark, die über die Gemeinde finanziert worden sind. Aber was seit dem hier entstanden ist kann sich auch sehen lassen. Mit Hilfe von Betrieben, Ämtern und viel Eigenleistung ist auf diesen 12 Hektar Land eine super Anlage mit guten Bedingungen für Wettkämpfer und Zuschauer entstanden. Ausgetragen werden hier jetzt zweimal im Jahr Rennen um Deutsche Meisterschaften und Deutsche Pokalläufe mit internationaler Beteiligung.

 

 

Auch zum Training kommen die Crossfahrer aus ganz Deutschland, denn diese Strecke ist eine der wenigen mit so ausgeprägten tiefen Sandpassagen, Kurven und vielen Sprunghügeln. Da ist ein ganz anderer Fahrstil mit sehr viel Kondition und natürlich Motorleistung gefragt. Ohne Zweifel ein Erlebnis für die Zuschauer, wenn die Crossfahrer über die Bahn jagen und dabei Sprünge von über 40 Meter scheinbar locker überstehen. Die Rennen der Seitenwagenmaschinen haben hier schon Tradition.

 

Wenn sie mit Vollgas an der Startrampe stehen, und mit zusammengerechnet über 1000 PS auf die erste Kurve zujagen, bekommt nicht nur der Motorsportfan eine Gänsehaut. Um auch für den Nachwuchs zu sorgen ist neben der großen Strecke auch eine kleine für Kinder. Interessant zu zuschauen, wie erst 3-jährige (! ) Knirpse über ihre Bahn sausen. Wegen der ständig steigenden Zuschauerzahlen ist jetzt eine Erweiterung des Parkplatzes notwendig geworden. Diese Cross-Strecke des MC Dreetz "Am Eichenweg" findet man an der Straße zwischen Neustadt/D. und Dreetz. Jeden Samstag (v. März bis November), und natürlich an den Renntagen im April und Oktober, ist die Bahn offen. Ein Besuch lohnt sich!

 

 

Allgemeine Informationen zum Motorsport in Berlin und Brandenburg finden Sie auch unter www.motorsport-brandenburg.de.

Kalender
 

Nächste Veranstaltungen:

11.11.2017 - 09:11 Uhr
 
18.11.2017
 
 
 
Öffnungszeiten
 

1.März bis 30. November jeden Jahres

 

Mittwoch & Freitag
14:00 Uhr - 18:30 Uhr

 

Samstag
09:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:30 Uhr

 
 
Kontaktdaten
 

Oliver Herde

 

Postadresse:

Schulstraße 31

16845 Dreetz

 

Mobil: 0172 323 47 51

E-Mail:

 
 
Fotoalben